AVIA Osterwalder St. Gallen investiert in Wasserstoff

Die Osterwalder St. Gallen AG investiert in die Zukunft der Mobilität: Wasserstoff als Treibstoff. Das Unternehmen will seine Tankstellen langfristig um H2-Zapfsäulen ergänzen und plant die erste Wasserstofftankstelle in der Ostschweiz (Oberstrasse St. Gallen) auf Februar 2020.

Wasserstoff als Treibstoff für Autos, LKW und Cars hat heute noch Seltenheitswert. Mittelfristig aber wird Wasserstoff zum Standardtreibstoff. Denn die Vorteile von Wasserstofffahrzeugen sind bestechend: Ausser Wasserdampf entstehen beim Fahren keinerlei schädliche Emissionen und das Nachtanken gelingt ebenso einfach, schnell und sicher wie bei konventionellen, mit Diesel, Benzin oder Erdgas betriebenen Fahrzeugen. Daher ist das Reichweitenproblem von Elektroautos beim Wasserstoffauto kein Thema. Zudem ist die zugrundeliegende Technologie, also die Brennstoffzelle, in der Wasserstoff in Wasser umgewandelt wird, wobei elektrische Energie für den Antrieb des Elektromotors des Fahrzeugs entsteht, längst serienreif.